Facebook    Instagram    Pintarest    RSS
Head Bild

gefüllter Naan (indisches Brot)

Autor:
Datum: 16. Februar 2014

Als wir beim letzen Mal mit unseren Freunden indisch Essen waren, bekamen wir ein ganz

fantastisches Fladenbrot. Die Köstlichkeit heißt Naan und geht ganz easy zum selbermachen.

 

Heute gefüllt als Hauptspeise.
Naan schmeckt aber auch ganz toll als Beilage zu indischen Gerichten.

 

Einkaufsliste ca. für 3-4 Portionen:

. Fertigmischung für Erdnuss-Sauce

. 1 Stange Lauch

. 3-4 Tomaten

. 1 Becher Ricotta

. 3 Portionen Hühnerfleisch

. etwas Curry und Salz

 

und für den Naan-Teig:

. 200 g Mehl

. 1 PK Trockenhefe

. 1 TL Zucker

. 350 g Naturjoghurt 3% oder mehr (für die Verarbeitung in Zimmertemperatur)

. 2 EL Olivenöl

. lauwarmes Wasser nach Bedarf

. 1 Prise Salz

. 1 TL Backpulver

 

 

Starten wir mit der Erdnusssauce.
Dafür hab ich zur Fertigmischung gegriffen (gibts zB beim Merkur).
Einfach laut Anleitung zubereiten.

 

naan1

 

Fertige Sauce mal auf die Seite stellen.

 

naan5

 

Dann etwas Lauch in dünne Streifen schneiden.

 

naan2

 

naan3

 

Weiters Tomaten halbieren und auch in dünne Scheiben schneiden.

 

naan4

 

naan6

 

Für den Naan:

Zucker und Hefe mit 4-5 EL lauwarmen Wasser verrühren.
Die Mischung an einem warmen Ost stehen lassen bis sich Schaum bildet (dauert ca. 10 Minuten).

 

In der Rührschüssel das Mehl mit Backpulver und Salz vermengen.
Dann das Olivenöl und das Joghurt (nicht kalt – besser Zimmertemperatur) hinzufügen.
Zuletzt die Hefemischung in die Schüssel geben.
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
Notfalls noch etwas lauwarmes Wasser oder Mehl dazugeben, je nachdem wie sich der Teig verarbeiten lässt.

 

Dann an einem warmen Ort etwa 1,5 Stunden gehen lassen.
Ich decke Hefeteige immer mit einem feuchten Tuch ab.

 

Dann die Arbeitsfläche gut bemehlen.
Den Teig in 6 gleich große Stücke teilen.
Jedes Stück zu einer Kugel formen und zu einem flachen Fladen ausrollen.

 

naan7

 

Fertigen Fladen nochmals mit etwas Mehl bestäuben.

Dann eine heiße Pfanne mit einem öligen Küchentuch ausreiben.
Den Fladen zuerst von der einen Seite, dann von der anderen Seite schön
braun werden lassen.

 

Gleichzeitig das Hühnerfleisch, in kleine Stücke geschnitten, in einer
Pfanne gut anbraten und mit Salz und Curry würzen.

 

naan8

 

naan12

 

Dann den fertigen Naan auf der Hälfte mit der Ernuss-Sauce bestreichen.
Mit etwas Hühnerfleisch, Lauch und Tomaten belegen.

Den Ricotta nach Geschmack darauf verteilen.

Dann den Fladen in der Hälfte zusammenlegen und servieren.
naan9

 

naan10

 

naan11





Kommentar schreiben

Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
   
Kommentar


Irene Zirbs

Das sieht unglaublich appetitlich aus und lässt einem das Wasser im Mund zusammenrinnen!